Your order

Close

Subtotals

Core 59 User manual

Hörtests

Nachdem Sie Ihre Monitore korrekt aufgestellt haben, sollten Sie diese „einhören“. Subjektive Hörtests können am besten mit Referenzmaterial durchgeführt werden, mit dem Sie vertraut sind – also zum Beispiel mit Ihrem Lieblingsalbum, einem Film, den Sie gut kennen oder einer anderen Aufnahme. Objektive Tests lassen am einfachsten mit einer Smartphone-App oder komplexeren akustische Messsystem durchführen.

Referenzmaterial

Spielen Sie eine Aufnahme ab, mit der Sie gut vertraut sind, um den Klang der Monitore beurteilen zu können. Hören Sie das, was Sie erwartet haben? Probieren Sie die beiden klangverändernden Einstellungen des Sound Balance-Schalters aus, um die klanglichen Variationen zu hören. Sie sollten auch Aufnahmen wiedergeben, von denen Sie wissen, dass sie schlecht klingen oder technische Mängel haben. Ein wirklich neutral klingender Monitor wird solche Mängel hörbar machen.

Ein guter professioneller Monitor sollte eine Aufnahme – ob sie nun gelungen oder schlecht ist – korrekt wiedergeben, damit Sie beim Mischen die erforderlichen Entscheidungen treffen können. Stellen Sie den Sound Balance-Regler auf die Position, bei der Sie den gewünschten Klang erhalten.

Rosa Rauschen

Um eine objektive Prüfung des Wiedergabeverhaltens der Monitore durchführen zu können, benötigen Sie ein Messsystem. Es umfasst eine Komponente, welche die Spektralleistung eines Monitors in Echtzeit messen kann sowie eine Quelle für rosa Rauschen, das über die Monitore wiedergegeben werden kann. Rosa Rauschen ist ein über das gesamte Frequenzspektrum ausbalanciertes Rauschen. Bei der Wiedergabe über ein korrekt arbeitendes Monitorsystem sollte ein Echtzeitanalysator (RTA) einen ebenen Frequenzgang zeigen.

  • RTA Spektrumanalysator
  • Quelle für rosa Rauschen

Dynaudio hat eine iOS-App mit diesen Komponenten entwickelt. Sie ermöglicht es Ihnen, Tests mit geringem Zeitaufwand durchzuführen und Ihre Core Monitore mit Hilfe eines iOS-Gerätes zu kalibrieren. Suchen Sie einfach im App Store von Apple nach „Dynaudio Sound Meter“, um diese kostenlose App herunterzuladen.

Lassen Sie die Dynaudio Sound Meter App rosa Rauschen wiedergeben und stellen Sie am Gerät einen angemessenen Wiedergabepegel ein. Sie können auch rosa Rauschen von der DAW auf Ihrem Computer zuspielen. Eine WAV-Datei mit rosa Rauschen finden Sie unter dynaudio.com/pinknoise.

Geben Sie das rosa Rauschen über einen Monitor mit einem angemessenen Pegel (etwa 80 bis 85 dBA) wieder und platzieren Sie das iOS-Gerät an der Hörposition. Ändern Sie die Einstellung des Schalters Sound balance am Monitor, um zu sehen, wie sich die RTA-Anzeige ändert. In der RTA-Anzeige sollte das Signal so ausgewogen / konsistent wie möglich dargestellt werden.

Wenn eine Überbetonung im unteren Frequenzbereich zu sehen ist, stellen Sie den Sound Balance-Filter auf die Einstellung „Bright“ und prüfen Sie das Resultat. Es kann auch sein, dass sich Ihre Monitore zu nahe an einer Wand befinden. Stellen Sie in diesem Fall den zweiten Position-Schalter auf „Wall“ oder „Corner“.

Wenn der Spektrumanalysator eine Überbetonung im oberen Frequenzbereich zeigt, stellen Sie den Sound Balance-Filter auf die Einstellung „Dark“ und prüfen Sie das Resultat. Die Basswiedergabe kann durch Wände, die Positionierung in Aussparungen und andere räumliche Aspekte stark beeinträchtigt werden. Experimentieren Sie mit dem ersten und zweiten Position-Schalter und beobachten Sie die RTA-Anzeige. Indem Sie diese Analyse wiederholen, gewinnen Sie wertvolle Erkenntnisse über die Akustik Ihres Hörraums.

Nachdem Sie mit den beiden Position-Schaltern und dem Sound Balance-Filter zu einer möglichst ausgewogenen RTA-Kennlinie gekommen sind, spielen Sie erneut Ihr Referenzmaterial ab, um den Klang zu beurteilen. Mit Hilfe der objektiven RTA-Tests und subjektiven Hörtests sollten Sie zu den bestmöglichen Einstellungen für Ihre Core Monitore kommen.