Your order

Close

Subtotals

Core 7 User manual

Ausrichten der Monitore

Bei Core Monitoren genießen Sie maximale Flexibilität, da jeder Monitor in verschiedenen Ausrichtungen betrieben werden kann.

Core Monitore können aufrecht oder liegend aufgestellt werden, und die Tieftöner können wahlweise nach außen oder innen zeigen. Es ist sogar möglich, sie so zu montieren, dass sich der Tieftöner oben befindet, wenn aufgrund besonderer Gegebenheiten nur so die Hochtöner auf die Ohren des Hörers ausgerichtet werden können oder sich die Basswiedergabe im Hörraum verbessert.

Beachten Sie, dass das Modell Core 47 in zwei Varianten erhältlich ist, bei denen sich der Tieftöner links bzw. rechts von der auf Hoch-/Mitteltöner-Baugruppe befindet. Diese Monitore sollten nur in horizontaler Ausrichtung verwendet werden.

Hoverpads

Zum Lieferumfang der Core Monitore gehören Pads. Sie sollten diese Pads bei stehender oder liegender Aufstellung verwenden – unabhängig von der Beschaffenheit der jeweiligen Oberfläche. Platzieren Sie die Pads in den hierfür vorgesehenen Aussparungen an den Monitorseiten. Mit Hilfe der Hoverpads können Sie den Monitor in jeder gewünschte Ausrichtung montieren, ohne die Oberfläche des Gehäuses zu beschädigen. Die Monitore „schweben“ dann an der gewählten Position. Die Pads bieten auch eine gewisse Isolierung zwischen dem Monitor und der Aufstellungsfläche.

Core 59 und Dynaudio Orbit Baffle

Die Core 59 bieten zusätzliche Vorteile. Sie ist mit der Schallwand Orbit Baffle ausgestattet, die erstmals in der renommierten Dynaudio Monitorserie Air unter der Bezeichnung „221-Technologie“ zum Einsatz kam. Mit dieser Technologie werden Hochtöner und Mitteltöner in einer Schallwand integriert und einem Gehäuse untergebracht, das innerhalb des Hauptgehäuses gedreht werden kann. Damit ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten für die Ausrichtung.

So können Sie zum Beispiel die Mittel- und Hochtöner-Baugruppe um 90 Grad in beide Richtungen drehen. Damit ist es möglich, den Monitor auf eine Seite zu legen und trotzdem die korrekte Ausrichtung der Hochtöner- und Mitteltöner mit der richtigen Laufzeit zu gewährleisten. Wenn Sie einen Monitor für den Center-Kanal verwenden, können Sie den Tieftöner wahlweise unter oder über der Orbit Baffle positionieren – je nachdem, wie der Signalweg zum Hörer am besten ohne Hindernisse gestaltet werden kann. Dementsprechend sind keine separaten Monitormodelle für den linken, mittleren und rechten Kanal erforderlich, denn jeder Monitor kann an jeder Position eines 5.1-, 7.1-, 9.1.2- oder Dolby Atmos Surroundsystems betrieben werden.

Abbildung 6: Core 59 in vier Orientierungen, gedrehte Orbit Baffle

Drehen der Orbit Baffle des Core 59

Siehe Anhang.